Herzlich Willkommen

Wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetpräsenz der Jakobusgesellschaft Brandenburg-Oderregion e.V. und wünschen viel Vergnügen beim Lesen!

Wenn Sie keine Antwort auf Ihre Fragen finden, stehen wir Ihnen gerne per Email zur Verfügung. Für Eränzungen und Verbesserungsvorschläge haben wir ebenfalls immer ein offenes Ohr.

Der Vereinsvorstand

 

 

Nachrichten

Er ist da, der erste offiziele Pilgerstempel in Berlin. Fast dirket am Pilgerweg, der Via Imperii, liegt die Königin-Luise-Gedächtniskirche. In dem netten Holzkasten an der Eingangstür findert der Pilger das heißbegehrte Objekt. Und wenn nicht schon ein frühere Vogel..äääh..Pilger dort war, auch eine Zwiebel. Bevor es an jeder Ecke Apotheken und Ärzte gab, war die Zwiebel nicht nur zum Essen gut, sondern auch als Medizien für die kleinen Wehwehchen auf dem Weg. Entzündungshemend, Antibiotisch hilft sie bei Stichen, Kratzern und schmerzenden Beine.

Auch ansonsten ist die Gemeinde sehr engagiert in diesem Thema. Es wurde unter anderem ein Kinder- und Familenpilgerweg als Rundweg mit verschieden Stationen im Bezirk geschaffen. Seht selbst: Familien- und Kinderpilgerweg

Es ist schön wie die Menschen durch den Weg zueinander finden und sich soviel tolle Ideen entwickeln. Also bei der nächsten Stadt- oder auch längeren Tour, vielleicht sogar bis nach Santiago, einfach mal vorbeischauen.

Ultreia

PS: Unser neuer Pilgerpass hat sein erstes Probstempeln im Übrigen mit Bravour gemeistert. Es schmiert nichts !!!

Dem Brandenburger PIlgerpass haben wir in diesem Sommer ein neues, frisches Aussehen gegeben und um eine Version für Kinder erweitert.

Diesen Pilgerpass können Sie bisher kostenlos als Download bekommen. Die gedruckte neue Version steht leider erst nach dem 1. Oktober zum Versand zur Verfügung. Bis dahin können Sie gern den alten Brandenburger Pilgerpass erhalten.

Alle Versionen gelten  für alle Strecken im Land Brandenburg.

„Pilgerwahnsinn – Warum der Jakobsweg süchtig macht“

 

24. August 2020, Beginn 19:00 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr, im

Mercure Hotel MOA Berlin, Stephanstraße 41, 10559 Berlin-Moabit

Unser liebes Mitglied Jörg Steinert war wie immer unermütlich und hat wunderbare Unterstützung in Politik und Wirtschaft gefunden.Die Stromnetz Berlin hat die ersten zwei Stromkästen mit dem Muschellogo versehen und auch für die BVG, die ebenso unser Porojekt unterstützt, einen Kasten mit einem passend Spruch versehen.  Weitere Kästen werden folgen. Danke an alle Unterstützer, insbesondere an Anja Lehmann und Thomas Schäfer (Geschäftsführer) von Stromnetz Berlin und Stadtrat für Bildung, Kultur und Soziales - Tempelhof-Schöneberg Mathias Steuckart.