Warum der Pilgerweg süchtig macht

Ein Buchlesung mit und von Jörg Steinert

Ein engagiertes Team, interessantes Publikum, Beatboxing und ein perfekter Akteur und Protagonist, der durch den Abend führte. Die Buchlesung von Jörg seinem nun erschienenen Buch, Pilgerwahnsinn: Warum der Pilgerweg süchtig macht, war eine rundum gelungene Veranstaltung. Das MOA-Hotel hat sich in dieser besonderen Zeit alle Mühe gegeben den Event reibungslos anzuhalten und den geforderten Maßnahmen gerecht zu werden und es ist ihnen gelungen. Auch die vielen kleinen Helferleine rund um Jörg aus Familie, Freunden und unserer Jakobusgesellschaft, wobei wir eigentlich schon eher zu den Freunden gehören, haben viel zu dem Erfolg beigetragen. Es gab signierte Bücher, Pilgerpässe und jede Menge interessante Gespräche und neu Bekanntschaften. Zum Auftrag gab es ein Beatboxkonzert, bei dem man mit den Ohren pilgern ging. Und dann versengte sich das Publikum in die mitreißenden Geschichten aus Buch, vorgetragen in seiner typischen und einzigartigen Art, von Jörg Steinert. Er hätte den ganzen Abend weitererzählen können, aber dann wär die Spannung für einen abendlichen Lesemarathon weg.

Das Interesse an uns und unsere Arbeit war groß und so konnten wir auch einiges an Spenden sammeln. Dafür riesigen Dank. Ihr unterstützt unsere Arbeit damit und zeigt uns, dass diese Anerkennung bei euch findet.

 

Zurück